Oberpfälzer Waldverein Schwandorf
owv-sad

Rundweg3     11km

Markierung: Schwarze 3 auf weißem Kreis. Wanderkarte: 1 : 50 000. Karte des Landesvermessungsamtes München: UK 50 – 20, Naturpark Oberpfälzer Wald, Oberpfälzer Seenland…… Die Karte ist im Buchhandel oder beim Landesvermessungsamt München erhältlich. Länge des Weges: 11 km. Abkürzungsmöglichkeiten: Beim Gögglbacher Stein (6 km) und beim Spielbergstein (8 km) Beschwerlichkeit: Zu Beginn leicht ansteigend. Einkehrmöglichkeiten: In Naabeck und in Wiefelsdorf. Der Rundweg 3 hat seinen Ausgangspunkt in Hartenricht. Hartenricht befindet sich 1 km südlich von Neukirchen bei Schwandorf. Der Wanderweg mit der schwarzen 3 führt über die „Alte Hochstraße“ bis kurz vor Wöllmannsbach auf der Hochebene und dann unterhalb der Höhe, über Spielberg wieder zurück nach Hartenricht. Der Weg ist in beide Richtungen markiert und begehbar. Er ist in der aktuellen Karte noch nicht eingetragen, wird aber bei einer Neuauflage berücksichtigt. Ein Winterdienst wird nicht durchgeführt. Jede Wanderung erfolgt auf eigene Verant-wortung und Gefahr.

Wegbeschreibung:

Die erste Hälfte verläuft durchwegs auf Waldwegen, die zweite Hälfte im freien Gelände. Wir gehen von Hartenricht aus in östlicher Richtung. Schon nach einigen Metern befinden wir uns auf einem Waldweg, der leicht bergan führt. Unserer Markierung (schwarze 3 auf weißem Kreis) folgend, erreichen wir nach 1 ½ km eine Forststraße, die „Alte Hochstraße“. (Von hier aus begleitet uns der weiß/blau gekennzeichnete Panoramaweg etwa 1 km in südlicher Richtung, bis er uns wieder verlässt).

Bei der Forststraße geht es nach links in Richtung Süden, später nach Osten. Nach 3 km kommt eine Abzweigung. Wir nehmen den rechten Weg und befinden uns immer noch auf der „Alten Hochstraße“. Etwa 1 km in südlicher Richtung verlassen wir die „Alte Hochstraße“ und biegen nach links ab. Auf einer unbefestigten Forststraße führt uns unsere 3 in östlicher Richtung etwa 1 ½ km talwärts, bis wir den Wald verlassen haben und eine Teerstraße erreichen. Hier wenden wir uns nach links. Nach 300 m verlassen wir die Teerstraße wieder und erreichen dann nach 500 m auf einer unbefestigten Straße, die am Wald entlang führt, erneut eine Teerstraße. Wieder nach links wendend zeigt unsere Markierung nach Norden und unser Weg führt jetzt im freien Gelände und unweit vom Wald, auf meist geteerten Straßen, in nördlicher Richtung über Spielberg nach Hartenricht.

Etwa 1 km vor Hartenricht überqueren wir den Gögglbach, dessen Quelle sich in der Nähe des Gögglbacher Steins befindet. Die Wege durch den Naabecker Stein (Spielbergstein) und durch den Gögglbacher Stein waren vor Jahrhunderten die einzigen Verbindungswege von Naabeck und Gögglbach auf der unteren Seite und Büchheim auf der oberen Seite. Diese Wege sind Verbindungswege zur „Alten Hochstraße“, einem alten Handelsweg.