Oberpfälzer Waldverein Schwandorf
owv-sad

Panoramaweg Abschnitt Wiefelsdorf-Büchelkühn 4,5km

Der Ort wird 1210 erstmals als Puochelschinden im Besitz des Adeligen Sibot erwähnt. Im Hotel und Landgasthof Grabinger ist für ein gutes Mahl bestens gesorgt, außerdem gibt es hier Übernachtungsmöglichkeiten (Telefon 09431-733-0).

Wir gehen von Wiefelsdorf (386 m) über Striessendorf ins Naabtal (Aussicht), wo wir der Naab flussabwärts bis zur Brücke folgen.

Striessendorfs erste urkundliche Erwähnung nennt 1202 einen Ulrich von Strizzendorf.

Jenseits der Brücke biegen wir nach links auf einen Feldweg ein. Beiderseits der Naab treffen wir oft auf Angler.

An einem kleinen Wäldchen biegen wir links ab und gelangen wieder an das Naabufer. Zur Zeit der Schneeschmelze sind die Wege oft sehr feucht, manchmal überschwemmt. Hier halten wir uns rechts und folgen dem Weg bis in den Ort Büchelkühn (352 m).