Oberpfälzer Waldverein Schwandorf
owv-sad

Panoramaweg Abschnitt Fuhrn-Hohenirlach 7,5km

 

Von Fuhrn aus gehen wir erst 300 m Richtung Hofenstetten, überqueren dann die neue Straße und wenden uns dann wieder nach rechts in eine Flurbereinigungsstraße, die in einen Feldweg übergeht und entlang der Straße St 2151 weiterführt. Bei der Feldkapelle, an der wir vorbeikommen, haben wir eine schöne Aussicht. Bald führt der Weg wieder in den Wald. Nun geht es bergab bis wir zur Büchelberg Kirche (453 m) kommen.

Das Kirchlein, eine Marien – Wallfahrtskirche, wurde 1767 erbaut.

Weiter bergab gehend, kommen wir nach Neuhäusl. Hier wenden wir uns nach links. Wir bleiben auf dem gut ausgebauten Weg bis wir zu einer Kläranlage kommen. 100 m weiter biegen wir rechts auf einen Schotterweg ein, der entlang eines Grabens verläuft. Links von uns liegen Ausee und Brückelsee. Bei der zweiten Möglichkeit den Graben rechts zu überqueren, verlassen wir den Schotterweg und gehen auf der anderen Seite des Grabens weiter. Der Murnersee mit seinen Badegästen und Surfern bleibt links von uns.

Der direkt am Seeufer gelegene Campingplatz und die Ferienhaussiedlung bieten Übernachtungsmöglichkeiten. Über eine kleine Brücke kann der Graben überquert werden. Zum Campingplatz sind es dann noch ca. 1,5 km.

An der leichten Anhöhe vor uns, dem Kulm (432 m, Quarzgestein), rechts vorbei, nähern wir uns auf einem Flurbereinigungsweg Hohenirlach.

Der Gasthof, Landhotel Holzwurm (Tel.:09439/ 202) mit Biergarten bietet Einkehr und Übernachtung. Eine Informationstafel auf dem Parkplatz informiert über weitere Wanderwege in der Umgebung. Hier treffen wir wieder auf die weiße Muschel des Jakobsweges. Eine weitere Markierung, die des Sautreiberweges, kommt hinzu. Markierung: Grünes Rechteck mit weißem Diagonalstrich.