owv-sad

Eindrücke aus unserem Vereinsleben

29.10.2018:    Der OWV Schwandorf gratuliert Oberbürgermeister Andreas Feller
                       zu dessen 50. Geburtstag


Zu seinem 50. Geburtstag lud Oberbürgermeister Andreas Feller alle Schwandorfer Vereine ein, natürlich auch unseren OWV-Zweigverein Schwandorf, bei dem er selbst Mitglied ist. Selbstverständlich kamen seine Familie und PolitikerkollegInnen zu der Feier. Zur Gratulation des OWV Schwandorf trat eine 10-köpfige Abordnung bei der Geburtstagsfeier an. Unser Freund Andreas Feller wünschte keine Geschenke, sondern Spenden zugunsten der Arbeit des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF). Diesem Spendenwunsch entsprachen die OWV‘ler gerne. Die Geburtstagsfeier wurde von Musikern und von „Funkerl und Schmarrnkerl“ launig und sehr heiter umrahmt. Lieber Andreas vielen Dank für die Einladung und die schöne Feier!

Text und Fotos: Josef Karl


Wichtiger Hinweis zum Fotos-Anschauen: Bitte nicht die Diaschau  http://www.owv-sad.de/images/bilder.gif  wählen sondern unter
diesem Symbol  http://www.owv-sad.de/images/movie.gifEinzelbilder anschauen.

zu den Bildern... 

22. September 2018: Einweihung des Türmerhauses

Zur Einweihung des Türmerhauses hieß Vorsitzender Erwin Mayer die Ehrengäste, Mitglieder und MitbürgerInnen herzlich willkommen. Mit dem frisch renovierten Türmerhaus, der künftigen Pilger- und Wanderstation, ist es dem OWV Schwandorf nach langen Jahren gelungen dem Slogan „Unser OWV braucht eine Heimat“ gerecht zu werden. Allen Ehrengästen voran begrüßte Erwin Mayer Frau Michaela Kaniber, Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, dazu Herrn Alexander Flierl, MdL, Herrn Landrat Thomas Ebeling sowie Herr Oberbürgermeister Andreas Feller. Darüber hinaus galt sein Gruß den weiteren Ehrengästen und Erwin Mayer dankte vor allem den LEADER-Verantwortlichen, namentlich den Sponsoren, OWV-Mitgliedern, der Baufirma Wilhelm, vor allem den Arbeitern, die extra Urlaub nahmen um ehrenamtlich dem Türmerhaus den letzten Schliff zu geben.
 
Danach ergriff die Staatsministerin Frau Kaniber das Wort. Sie hob in ihrem Grußwort vor allem das ehrenamtliche Engagement zugunsten unserer Heimat vor. Sodann schauten sich die Ehrengäste das Türmer-haus von innen an.
 
Der Tag zur festlichen Einweihung des Gebäudes hätte schöner nicht sein können. Die vielen anwesenden Mitglieder und Gäste waren fröhlich gestimmt. Dazu hatten Oberbürgermeister Andreas Feller sowie die beiden Pfarrer Hans Amann und Pfarrer Arne Langbein in ihren Ansprachen maßgeblich beigetragen. Nach den Grußworten und der offiziellen Einweihung hatten alle Gäste Gelegenheit die Räumlichkeiten anzuschauen. Bei Sekt und Snacks, welche von dem Schülerverein der Kreuzbergschule Schwandorf vor- und zubereitet wurden, gab es noch viel zu reden und zu lachen.
 
Gut zu lachen hatten alle, allen voran der OWV Schwandorf für die Fertigstellung der Wander- und Pilgerstation und natürlich die Stadt Schwandorf, denn mit der Fertigstellung der Renovierung des Türmerhaus wurde das Ensemble rund um den Blasturm enorm aufgewertet.
 
Der wunderbare Tag endete in Zufriedenheit aller und alle freuten sich über den wunderbaren Tag der Türmer-hauseinweihung
.


Wichtiger Hinweis zum Fotos-Anschauen: Bitte nicht die Diaschau http://www.owv-sad.de/images/bilder.gif wählen, sondern unter
diesem Symbol http://www.owv-sad.de/images/movie.gifEinzelbilder anschauen.


Text und Fotos: Sepp Karl

zu den Bildern... 

2. September 2018: Eixlbergfest

Wie in den vergangenen Jahren feierten wir wieder gemeinsam mit unseren Freunden vom OVW  Pfreimd  ihr großes Fest am  Eixlberg. Treffpunkt  war um  10.00 Uhr am Bahnhof Schwandorf,  um  gemeinsam mit dem Zug nach Nabburg zu fahren.
Wir durchquerten die Altstadt von Nabburg und folgten dem Wanderweg, der zum Eixlberg führt  - ca.6 km.
Bei bestem Wanderwetter  marschierten wir über herrliche Wiesen- und Waldwege vorbei an alten Obstbäumen, voll mit reifen Früchten wie Äpfel, Birnen und Zwetschgen. Wir konnten nicht widerstehen davon zu naschen.
Der letzte Anstieg  vor dem Ziel kostete uns ein wenig Kraft,  jedoch wurden wir angetrieben vom Duft  gegrillter Bratwürste und Sauerkrautfleisch mit Dotsch der uns  entgegenkam.
Am Berg angekommen wurden wir herzlichst von unseren Freunden begrüßt und wir gönnten uns sofort eine gute Brotzeit und ein kühles Bier.
Wir erlebten wieder einen lustigen Tag,  in herrlicher Umgebung mit netten Menschen,  bis der Stundenplan der Deutschen Bahn uns dazu zwang den Abstieg vom Berg anzugehen (auch immer wieder ein Erlebnis,)  um mit dem Zug zurück nach Schwandorf zu fahren.
Aber wir wussten ja, im  nächsten Jahr kommen wir wieder.

Text: Renate Pichl
Fotos: Irmgard Irrgang

zu den Bildern... 

18.08.2018: Sommerfest an Sigis gepachteten Weihern

Schön war es wieder, unser OWV Weiherfest. Zahlreiche OWV`ler und noch nicht OWV`ler kamen an Sigis gepachteten Weihern zusammen als es hieß „O`zapft is“. Wie alle Jahre war wieder viel geboten für unsere Gäste. Das süffige Kneitinger vom Fass und  der Frankenwein der zum Ausschank kam fanden viele dankbare Abnehmer. Unser Freund  Max Braun stand am Gasgrill um uns mit frischen Bratwürsten und würzigen Steaks zu versorgen. Die von unseren  Freunden Albert Dirnberger und Michael Bäuml  frisch geräucherten und gestifteten Forellen waren bald ausverkauft und natürlich versorgte uns unser Freund Roland Schwarz wieder mit einem deftigen Käsebrettl. Spendierte Salate, darunter frischer Kartoffelsalat den Cathleen Heine gestiftet hatte rundeten die Speisenkarte ab. Auch die vielen anderen Salate waren bald verzehrt. Besonders gefreut hat es uns, dass auch dieses Jahr wieder unsere Pfreimder Freunde unter Führung von Sepp Hösel  zahlreich mit dabei waren.

Auch unsere Schwammerlinge und ihre Eltern besuchten nach einer spannenden Schnitzeljagd das Weiherfest um sich zu stärken. Die Schnitzeljagd, die letztes Jahr leider ausgefallen ist wurde heuer nachgeholt. Der Schatz war an Sigis Weihern zu finden und jedes Kind wurde auf Bratwurstsemmel und Limo eingeladen.

Allen Freundinnen und Freunden vom Auf- und Abbauteam, den Schankkellnern und Küchenhilfen, Putz- und Kassenhelfern sei ganz herzlich gedankt. Ohne euch ging es nicht. Leider wird 2019 kein Weiherfest stattfinden. Dafür können wir wieder zwei Tage Bürgerfest feiern. Ganz sicher kommen wir aber 2020 wieder zusammen wenn es an Siggis Weihern wieder heißt O`zapft is.

Text und Fotos: Irmgard Irrgang und Alexandra Graf

zu den Bildern... 

12.08.2018: Zugfahrt und Wanderung zum Frohnbergfest

Der OWV Schwandorf besuchte wieder das Frohnbergfest bei Hahnbach. Unsere Wanderwartin Lorna durfte bei absolutem Kaiserwetter zwölf Wanderfreunde am Bahnhof in Schwandorf begrüßen, die mit dem Zug nach Sulzbach-Rosenberg fuhren. Von dort aus führte sie uns auf dem größtenteils schattig im Wald verlaufenden Wanderweg „Goldene Straße“ hinauf zum Festplatz, wo vorausgefahrene OWV Freunde bereits Plätze für alle blockiert hatten. Einige Freunde stießen später noch zu uns und machten den Nachmittag noch schöner. Zurück ging es dann in kleineren Gruppen zunächst mit dem Shuttlebus nach Amberg und nach einem kurzen Aufenthalt weiter nach Schwandorf. Wir waren uns alle einig, dass wir auch in Zukunft immer wieder einmal zum Frohnbergfest fahren wollen.

Text: Lorna Simone Baier

zu den Bildern... 

3. bis 5. August  2018

Eine großartige Veranstaltung fand an diesen 3 Tagen in Zusammenarbeit von OWV und Stadt Schwandorf statt.
Bayern feiert!              "100 Jahre Freistaat Bayern"
                                     "200 Jahre Bay. Verfassung"

und wir feiern mit         "15 Jahre OWV Schwandorf"

Die Feier begann bereits am Freitag Abend mit der offiziellen Eröffnung durch Läuten der Blasturmglocke um 18.00 Uhr, Begrüßung durch Landrat Thomas Ebeling und OB Andreas Feller, der dann auch den Anstich des von der Brauerei Kneitinger gestifteten Bierfasses mit den OWV- Vorständen Erwin Mayer und Franz Hanke und Kneitinger-Gebietsleiter Herrn Sperger vornahm.
Anschließend kam das Schauspiel "Kunz & Konsorten" zur Aufführung, das in unterschiedlichen Spielszenen und Erzählungen die Geschichte der Familie in der Zeit lebendig werden ließ. Abends spielte dann die "Fronberger Kirwamusik".

Am Samstag begann die Feier um 16.00 Uhr mit Kaffee und Küchl, um 18.00 wurde das Schauspiel aufgeführt und anschließend spielte die Band "Musikproject".

Am Sonntag Mittag gabs vom "Ferkelmobil" Sau vom Spieß mit Knödel und Krautsalat. Zur Unterhaltung spielten die "Kreuzbergmusikanten".
Das Schauspiel wurde wieder um 15.00 Uhr und um 17.30 aufgeführt. Dazwischen spielte Christian Rathey Zwiefache mit der Ziach bis er abends von "Bayrisch Böhmisch Blech" abgelöst wurde.

Die Wetterkapriolen liesen uns manches mal erschauern, das Schauspiel und die Akteure verleiteten uns aber oft  zu Lachanfällen und die Bayernhymne wurde von den Anwesenden fleißig mitgesungen. Die gute Stimmung ließ auch vergessen, daß die gelungene Veranstaltung erheblichen Aufwand von unzähligen Mitgliedern erforderte. Die Fotos beweisen: Es war ein herrliches Wochenende. 

Türmerhaus und Blasturm, beide in neuem Aussehen, boten einen sagenhaften Hintergrund für die gebotenen Darbietungen.  Mehr dazu unter "Dokumente" in den Zeitungsberichten.         
                    

zu den Bildern...