owv-sad

Eindrücke aus unserem Vereinsleben

18.  und 19. Mai 2019: Jahreshauptversammlung
des OWV-Hauptverein in Stadlern


Die 90. Jahreshauptversammlung des 0WV-Hauptvereins fand in Verbindung mit dem 50. Jubiläum des OWV Stadlern von Samstag, 18. und Sonntag, 19. Mai 2019 statt. Im Prinzip war die gesamte Ortschaft in Verbindung mit der Firma MMM (Münchner Medizin Mechanik) der Gastgeber der Jahreshauptversammlung.
 
Die Hauptvereinsversammlung begann ganz klassisch mit der Zusammenkunft der Vogelschutzwarte und den darauffolgenden Fachwartetagungen wie Wandern, Wegearbeit, Jugend, Geologie und Arnika. Die Delegiertenkonferenz war zwar nicht sonderlich stark besucht, hatte aber eine gewisse Brisanz hinsichtlich Jahresbericht und Kassenbericht, welche beide vom Verkauf der Silberhütte „gedeckelt“ waren. Alle Tagungen und die Versammlung fanden in den Räumen der Firma MMM statt. Angemerkt sei hier, dass aus dem Landkreis Schwandorf nunmehr zwei Beiräte im Hauptausschuss des OWV-Hauptvereins vertreten sind: Erwin Mayer und Rainer Funker sowie Michael Koller als stellvertretender Hauptvereinsvorsitzender. Hauptvereinsvorsitzender Armin Meßner dankte allen ehrenamtlich tätigen OWV-Leuten und zeichnet eine Reihe verdienter Mitglieder aus. Michael Koller vom OWV Stadlern, MdB Karl Holmeier, MdL Alexander Flierl und Landrat Thomas Ebeling sprachen ein Grußwort. Danach ging es zur Abholung der Wimpelgruppe aus Weiherhammer. Der Wimpel wurde feierlich an den OWV Stadlern übergeben und der Stadlerner Bürgermeister Gerald Reiter verwahrt ihn bis nächstes Jahr zur nächsten Jahresversammlung. Mit einem bayerisch-böhmischen Abend mit vielen Musikanten klang der Samstag aus.
 
Am Sonntag ging es zuerst zum Festgottesdienst in der Stadlerner Kirche und dann zur Festversammlung. Der Festredner bei der Festversammlung, Bezirkstagspräsident Franz Löffler, hatte sich in seiner Rede den Bereich „Heimat“ in all seinen Ausformungen ausgesucht. Ein besonderes Highlight für uns Schwandorfer war die gestiftete Holzbank vom OWV Stadlern. Vom OWV Schwandorf waren bei den Versammlungen Erwin Mayer, Irmgard Irrgang, Josef Karl, Franziska Karl, Siegfried Meißner, Winfried Fimmers und Lorna Simone Baier dabei. Michael Koller vom OWV Stadlern hatte uns mit einem besonderen Highlight überrascht: Eine gespendete Holzbank zum Aufstellen vor dem Schwandorfer Türermhaus. Nach einem opulenten Mittagsbuffet aus der MMM-Kantine kamen die OWV-Vereine zur nachmittäglichen Abschlusswanderung zusammen.
 
Text: Josef Karl   /   Fotos: Irmgard Irrgang, Lorna Simone Baier und Josef Karl

zu den Bildern... 

3. Mai 2019: OWV-Jahreshauptversammlung
im Gasthaus „Zum Turner“

Turnusgemäß einmal pro Jahr kamen etwas mehr OWV-Mitglieder als letztes Jahr zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus „Zum Turner“, heuer 39 Mitglieder. Zu Beginn begrüßte Vorsitzender Erwin Mayer die Bürgermeisterin Ulrike Roidl, Stadtrat Paul Groß und den MZ-Reporter Alfred Merl. Durch eine Gedenkminute wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Danach ließ Erwin Mayer in seinem Jahresbericht das Vereinsjahr revue passieren. Besonders verwies er auf die wachsende Mitgliederzahl von momentan 577 Mitgliedern, und auf die vielen Aktionen im Bereich Wanderwege, Vogel- und Fledermausschutz und Schwammerlinge. Die Schatzmeisterin Irmgard Irrgang zeigte in ihrem Kassenbericht vor allem die große finanzielle Anstrengung bei der Sanierung des Türmerhauses. Der Kassenprüfungsbericht, vorgetragen durch Wolfgang Mager, fiel zur vollen Zufriedenheit aus, so dass einer Entlastung der Vorstandschaft nichts mehr im Wege stand. Als neuer Kassenprüfer für den zurückgetretenen Walter Zilch wurde Kurt Mieschala gewählt. Auch die Fachwarte kamen mit ihren Berichten zu Wort. Siegfried Meißner für die Wegepflege am Panoramaweg sowie für Vogel- und Fledermausschutz, Winfried Fimmers, der von der Versammlung zum stellvertretenden Kassier gewählt wurde, für die Pflege des Jakobsweges, Lorna Simone Baier für die Wanderaktivitäten, Alexandra Graf für das Schwammerlinge-Programm und Markus Kroneder für die Website-Pflege. Zum Abschluss der Versammlung schilderte Vorsitzender Erwin Mayer die bevorstehenden großen Veranstaltungen, wie das Bürgerfest am Türmerhaus am 13. / 14. Juli 2019 und am 7. September 2019 das SAD-Theater am Türmerhaus und lud die Mitglieder zur fleißigen Mitarbeit ein.

Text und Fotos: Josef Karl

zu den Bildern... 

26. Mai 2019 Offener Blasturm, offenes Türmerhaus

Am Sonntag, den 26. Mai war der Blasturm für Besucher geöffnet. Auch wir haben das Türmerhaus für Besucher offen gehalten. Zahlreiche Gäste und OWV`ler nutzten die Gelegenheit, die fast fertige Wander- und Pilgerstation am Jakobsweg zu besichtigen. Wir konnten unsere Gäste mit Getränken, Kuchen und einer kleine Brotzeit bewirten. Dank an die Helfer Petra, Irmi und Roland.

zu den Bildern... 

15. Mai 2019: Die Abendschau war zu Besuch bei uns im
                       Türmerhaus

Die Fernsehredakteurin Frau Anna-Lena Schug kam nach Schwandorf, um einen Bericht für die Abendschau im dritten über unser Türmerhaus und den Blasturm zu drehen. Anlass war die Förderung der Sanierung des Türmerhauses durch die europäische Gemeinschaft. Wie ausgemacht traf Frau Schug pünktlich um 10.00 Uhr bei uns ein. Schon eine halbe Stunde vor dem Termin versammelten sich etliche OWV`ler, darunter auch Herr OB Andreas Feller und Johannes Lohrer vom Tourismusamt, um unseren Gast zu begrüßen. Frau Schug machte zahlreiche Ton- und  Filmaufnahmen von unserem Türmerhaus und dem Blasturm. „Glöckner“ Waldemar Voit ließ es sich nicht nehmen zu Ehren des Besuchs auf dem Blasturm auch das „Glöckel“ anzuschlagen. Nach der „Filmerei“ machten wir alle noch Brotzeit in der Türmerhausstube. Allen Anwesenden sagen wir herzlich Danke. Besonderer Dank gehört Waldemar Voit für das Geläute und Irmgard Irrgang für die Bewirtung der zahlreichen Gäste. Dank auch an Frau Schug für den schönen Bericht in  "Abendschau-Der Süden" am 22. Mai 2019. Wenn jemand den Bericht nicht gesehen hat und  Interesse daran hat so findet er ihn in der Mediathek des Bay. Fernsehens. Nicht vergessen möchte ich, mich bei Ulrich Michalik zu bedanken. Uli hat seinen Freund Stephan Mayer vom BR auf unser Projekt aufmerksam gemacht.
Uli und Herr Mayer werden uns heuer noch im Türmerhaus besuchen. Wir richten derweil a gscheite Brotzeit und a frische Maß für unsere Gäste her.

zu den Bildern... 

1. Mai 2019: Glockenläuten

Unser Glöckner Waldemar Voit läutete die Blasturmglocke. Mit gekonntem Doppelschlag erinnerte er an das Ende der Gebietsreform und die Gründung des Landkreises Schwandorf. Mit dabei  waren etliche Besucher. Nach dem Läuten kehrten  die Besucher zu einer Brotzeit und einem gemütlichen Beisammensein im Türmerhaus ein. Vielen Dank sagen wir unserem Freund Karlheinz der einige 2,5 Literkrüge Märzen einer Amberger Brauerei mit gebracht hat. Das unfiltrierte goldgelbe Märzenbier hat prima geschmeckt. Das war eine super Idee lieber Karlheinz. Auch eine Gruppe Jakobspilger aus Neumarkt konnten wir begrüßen und mit Speis und Trank versorgen. Die jungen Pilgerinnen lobten die Markierungsarbeit unserer Wegemarkierer. Ein schöner Tag mit interssanten Gästen. So kann es weiter gehen.
Unser Freund Siegfried hate eine ganz besonders gute Idee. Er stiftete dem "Türmerhaus" eine Quetschn und gab auch gleich den Beweis dafür ab, dass er das Instrument beherscht. Zukünftig ist also ein Instrument im Haus und kann wie wir hoffen fleißig benutzt werden.
Sigi vielen Dank für die großzügige Sachspende.

zu den Bildern... 

29. April 2019: Lokale Arbeitsgruppe LEADER traf sich zu einer Sitzung im Türmerhaus

Die Lokale Arbeitsgruppe des LEADER Programms unter Leitung von Landrat Thomas Ebeling zu Gast bei uns im Türmerhaus. Auch Frau Wischert vom Landratsamt Schwandorf, sie betreut auch uns in Sachen Fördergelder, und zahlreiche Touristiker sowie Kommunalpolitker aus dem ganzen Landkreis waren dabei. Es war interessant, den Verlauf so eines Treffens verfolgen zu  können, hat doch diese LAG vor zwei Jahren auch über die Aufnahme unseres Türmerhausprojektes in das LEADER- Förderprogramm entschieden. Nach dem offiziellen Teil haben wir unsere Gäste noch mit Getränken und einer deftigen Brotzeit bewirtet.

zu den Bildern...