owv-sad

Eindrücke aus unserem Vereinsleben

23.04.2017: Spende für die Schwammerlinge

Am Sonntag, den 23. April erhielt unsere Kindergruppe "Die Schwammerlinge" eine großzügige Spende. Der Stammtisch der Gaststätte Turner veranstaltete am Tag zuvor ein Dartturnier und spendete den Reinerlös unseren Schwammerlingen. Unsere Freunde Jimmy Fotinos und Thomas Heinritz überreichten uns vor dem Türmerhaus stolze 100 € . Die Schwammerlinge und der ganze OWV Schwandorf sagt herzlich vielen Dank! Der Betrag kommt unseren Schwammerlingen zugute.

zu den Bildern... 

Offene Türmerhausbaustelle


  Am Sonntag, den 23. April war die Türmerhausbaustelle für alle interessierten Besucher von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Zahlreiche Gäste informierten sich über die Sanierungsmaßnahmen und die geplante Pilger- und Wanderstation am Jakobsweg. Bei Kaffee und Kuchen konnte das Gehörte noch besprochen werden. Wie schon mehrmals in der letzten Zeit konnten wir auch diesmal wieder eine größere Gruppe Pilger begrüßen. Besonderer Dank gilt Irmgard Irrgang für die „Bewirtung“ der Gäste und Lydia Graf für die feinen selber gebackenen Kuchen.

zu den Bildern... 

17.04.2017: Die Blasturmglocke wurde geläutet

Wie alle Jahre wurde die Blasturmglocke am 17. April 2017 geläutet. Anlass war das schwere Bombardement am 17. April 1945. In den frühen Morgenstunden bomardierte ein britisch-kanadischer Bomberverband das mit Flüchtlingen und Lazarettzügen überfüllte Schwandorf. Tausende Tote und Verwundete waren zu beklagen. Die Stadt wurde zum größten Teil zerstört. Daran wollen wir alljährlich mit dem Läuten der alten Feuer- und Signalglocke auf dem Blasturm erinnern. Unsere Freunde Winfried Fimmers und Stefan Meier übernahmen das "Glöckneramt". Anschließend besuchten wir das Türmerhaus um uns zu stärken.

zu den Bildern... 

14.04.2017: OWV-Stammtisch im Café Großer

Am Karfreitag, den 14. April 2017 traf sich um 19.00 Uhr  eine stattliche Anzahl OWV`ler bei unseren Freunden Angelika und Johann Münch im Café Großer zum Stammtisch. Bei frisch gezapftem Naabecker konnten die Gäste die hervorragend zubereiteten Fischgerichte genießen. Ob Meerbrasse, Matjes- , Wels-, Zander- oder Forellenfilet es hat allen prima geschmeckt. Besonderes Lob bekam das völlig grätenfreie Karpfenfilet. Der Oberpfälzer Karpfen ist eben ein besonderes Schmanckerl. Bei so feinen Spezialitäten macht ein Fasttag richtig Spaß.

zu den Bildern... 

09.04.2017: Osternest-Suche der "Schwammerlinge" im Felsenkeller

Am Palmsonntag  besuchte der  Osterhase  20 "Schwammerlinge"  und ihre Eltern in den Schwandorfer Felsenkellern.

Bei sehr gutem Wetter traf man sich vorm Türmerhaus und spazierte gemeinsam in die Felsenkeller, wo die Kinder Nester, Schokohasen und Eier suchen durften. Anschließend haben die Eltern und Kinder noch das gute Wetter vor dem Türmerhaus genossen.

Außerdem hatten wir noch das Glück, zwei Störche beobachten zu können.
Die Resonanz der Eltern war durchweg positiv - wir werden auch nächstes Jahr wieder gemeinsam Ostereier suchen.

 Ich bedanke mich herzlich für die rege Teilnahme und möchte außerdem auch allen Helfern danke sagen.
Text und Fotos: Alexandra Graf 

 

zu den Bildern... 

19.03.2017: Wanderung um den Spielberg

Vermutlich war das Wetter schuld, daß sich am 19. März nur eine kleinere Gruppe aufmachte zur Wanderung. In Spielberg stellten wir unsere Autos ab und unter Leitung von Wanderführer Siegfried Meißner erwanderten wir einen Teil von Rundweg 3 bis zum Jägersteig. Dann ging es auf dem Panoramaweg steil bergan. Die Ansicht der mächtigen Felsen von unten entschädigte für den Aufstieg. Wenn ich mir vorstelle, dass wir über diesen Felsen später auf der alten Hochstraße entlang wandern. Aber erst erreichten wir noch die Erfrischungsstation. Unser Vorstand erzählt die Geschichte zur alten Hochstraße, Magdeburger Straße und Bernsteinstraße. Die Wanderer hören gespannt zu, denn nicht allen ist das bekannt.
 
Weiter geht es durch den Wald, mal auf Panoramaweg, mal auf Rundweg 3. Den Abstieg ins Tal wagten wir über den Gögglbacher Stein, einst ein Verbindungsweg der alten Handelsstraßen. Es ist erstaunlich, wie tief der Weg sich in den Felsen gegraben hat.
 
Nach dem Verlassen des Waldes ging es ein kurzes Stück auf der Teerstraße zurück nach Spielberg. In der Brauereigaststätte in Wiefelsdorf ließen wir den Nachmittag mit einem guten Essen ausklingen. Jeder Teilnehmer erhielt noch einen Schnaps. Danke Brigitte!

Text und Fotos: Irmgard Irrgang

zu den Bildern...