owv-sad

Herzlich Willkommen

Für die Veranstaltung am Sonntag um 19:30 Uhr gibt es noch Karten! Einfach im Türmerhaus vorbeikommen es sind noch Plätze frei. Informatioinen zur Lesung mit Theatereinlagen  findest du auf dieser Seite.

Jahresabschlusswanderung am Sonntag, den 15. Dezember 2019 von Asbach zumTürmerhaus.

Zum Abschluss des Jahres wollen wir gemeinsam, durch die hoffentlich winterliche Naabauenlandschaft wandern. Wir treffen uns um 13:30 Uhr auf dem Volksfestplatz Schwandorf um in Fahrgemeinschaften nach Asbach zu fahren. Kurz hinter Asbach stellen wir die Autos ab und gehen entlang der Naab durch die Iltz einem Wiesen und Auengebiet. Über den Rotherbach, die gleichnamige Mühle ist abgängig, geht es nach Fronberg wo wir auf den Unteren Weg abbiegen der uns nach Schwandorf bringt. Im weihnachtlich geschmückten Türmerhgaus kehren wir zu einer gemeinsamen Brotzeit ein. Ein Rückfahrdienst zu den Autos wird organisiert. Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden. Wanderführerin ist Irmgard Irrgang.Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen

Unheimliches rund um das Türmerhaus erleben. Am Sonntag, den 15. Dezember um 19:30 Uhr

"Alles schläft, einer wacht" -   eine unheimliche Weihnachtsgeschichte, deren Schauplatz rund um den historischen Blasturm angesiedelt ist. Sie wurde von Autorin Gabriele Kiesl exklusiv für diese Veranstaltung geschrieben und dient als Vorlage für eine besondere Lesung mit schauspielerischen Elementen, dargeboten von Doris Pöschl und Christian Hauer.

Gelesen und gespielt wird direkt an den Orten des Geschehens. Wie z.B. in einem Teil des Felsenkellerlabyrinths, dem neu sanierten Türmerhaus und vor dem historischen Blasturm. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Benedikt Dreher. Lassen Sie sich in das mittelalterliche Schwandorf entführen und erleben Sie hautnah, wie ein eiskalter Weihnachthauch dem Türmer das Fürchten lehrt.


Für Speis und Trank sorgt der OWV Schwandorf (nicht im Ticket-Preis inbegriffen).

Türmerhaus um 19:30 Ur, 19 € zzgl. Gebühr im Vorverkauf bei www.okticket.de
 Am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. Dezember ist das Türmerhaus von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf nette Gäste, die wir mit Kaffee und Kuchen, einer deftigen Brotzeit und  einer frischen Halbe bewirten dürfen. Komm einfach vorbei und verbringe ein paar Stunden in gemütlicher Runde.
Ob OWV`ler oder nicht, wir heißen jeden Gast herzlich willkommen.
Am Samstag, den 28.12. und Sonntag, den 29.12. öffnen wir das Türmerhaus wie gewohnt von 14 bis 19 Uhr. Neben Getränken, Kaffee und Kuchen bieten wir für unsere Gäste auch kleine Brotzeiten an. Eingeladen ist jeder Wanderer, Pilger, Schwandorfer oder Gast in unserer Stadt. Komm doch einfach auch vorbei und verbringe ein paar Stunden mit Freunden.

An Sylvester ist das Türmerhaus geschlossen. Am Neujahrstag sind wir wieder wie gewohnt von 14bis 19 Uhr für euch da.
Unser Türmerhaus ist am Samstag, den 4. und Sonntag, den 5. Januar von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Auch an hl. Dreikönig,den 6. Januar haben wir für euch von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Komm vorbei, kehr ein im historischen Türmerhaus.
Am Samstag, den 5. Januar läuten wir die Blasturmglocke. Anlass ist das sogenannte Rudolphinum. Pfalzgraf Rudolf verlieh am 5. januar 1299 den Bürgern Schwandorfs zahlreiche Rechte, darunter so wichtige wie Räte und Bürgermeister wählen zu dürfen und Märkte abhalten zu können. Daran wollen wir mit dem Geläut erinnern. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Danach kehren wir gemeinsam im Türmerhaus ein.
Am Freitag, den 10. Januar besuchen wir ab 19 Uhr unseren Freund Boro Stojic im Gasthof Schmidt-Bräu zum gemütlichen OWV Stammtisch. Boro hat für uns reserviert. Bei Boro wollen wir die bekannt gute deutsch-kroatische Küche und die angenehme Atmosphäre genießen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Gedenkmesse für unsere verstorbenen Mitglieder in der Kapelle des St. barbara Krankenhauses am Samstag, den 18. Januar 2020.

Wie jedes Jahr gedenken wir unserer verstorbenen Mitglieder, vor allem den im abgelaufenen jahr verstorbenen. Wir feiern für sie eine hl. Messe - auch für die Patienten des St. Barbara Krankenhauses. Beginn ist um 18:30 Uhr. Die Messe wird wieder in bewährter Weise vom Dachelhofer Dreig`sang gestaltet.

Alle Mitglieder - vor allem die Angehörigen der verstorbenen sind zur Gedenkmesse herzlich eingeladen

Nach dem Gottesdienst treffen wir uns zur Einkehr im Gasthof Baier.
Am Sonntag, den 19. Januar gehen wir mal wieder zu unserem Freund Ronny Fenzl nach Steinberg. Um uns die Einkehr zu verdienen, treffen wir uns um 14 Uhr am Volksfestplatz und fahren hinauf zum Wanderparkplatz am Weinberg neben dem Waldspeilplatz. Von dort aus gehen wir über Kronstetten und Irlach nach Steinberg. Die kanpp 10 Kilometer lange Strecke wird von Lorna Simone Baier geführt. Ein Rückfahrdienst zu den Autos wird organisiert. Auch Nichtmitglieder sind wie immer herzlich willkommen.
Unser Februar Stammtisch findet am Freitag, den 14. Februar ab 19 Uhr in der Brauereiwirtschaft Fronberg statt. Bei unseren Freunden Cathleen Heine und Bernhard Meier freuen wir uns auf die gute Küche und die echte bayerische Wirtshausatmosphäre. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Am 16. Februar führt uns usere Monatswanderung zu unserer Freundin Billa Deml nach Deiselkühn. Dazu fahren wir um 13:30 Uhr vom Volksfestplatz in Schwandorf zum Banhof Irrenlohe, von wo aus unsere Wanderwartin Lora Simone Baier ine knapp 9 km lange Strecke durch Kreither Forst und uteres Fensterbachtal ausgesucht hat. Wer eines von Billas berühmten, hervorrageden Backhendln genießen will, muss sich bis 8. Februar bei Irmgard Irrgang, Tel. 09431/51887, anmelden. Wer das nicht tut kann bei der Einkehr eine normale Brotzeit machen. Wie immer wird ein Rückfahrdienst zu den Autos organisiert, außerdem sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.
Fischessen am Aschermittwoch

Am 26. Februar ist Aschermittwoch und wir laden zum Fischessen ins Türmerhaus ein. Los geht es
um 16 Uhr
und Ende wird gegen 21 sein. Wir bieten frische Bratheringe, dazu gibt es Kartoffeln mit Butter. Auch echte Scheveninger Heringe, geräucherte Matjesfilets mit Zwiebeln und geräucherte Forellenfilets mit Kren und Baguette kannst du bei uns genießen. Dazu ein frisches Bier oder ein Glas Wein, was will man mehr?
 
Da die Plätze begrenzt sind bitte wir um Anmeldung bis spätestens 22. Februar unter 09431/51887. Bitte bei der Anmeldung gleich angeben was du essen willst. Wir wollen den Fisch gezielt einkaufen. Vielen Dank für dein Verständnis. Wir freuen uns auf deinen Besuch. Auch Nichtmitglieder sind willkommen.
Am Freitag,den 13. März besuchen wir unsere Freundin Rosa Filchner  ab 19 Uhr zum gemütlichen OWv Stammtisch. Im Gasthof Filchner erwarten uns deftige Brotzeiten und Sopeisen. Bei Rosa sind wir in der gemütlichen Wirtshausstube immer gut aufgehoben.Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Literarische Führung auf den Spuren von "Winnetou in Bayern" am Samstag, den 21. März 2020.

Der in Schwandorf geborene Fritz Gebhardt hat unter seinem Künstlernamen "Eugen Oker" mit dem Roman "Winnetoue in Bayern" seiner Heimtstadt ein literarisches Denkmal gesetzt. Unser Freund Peter Altenöder führt durch die Steinbrüche am Weinberg in Schwandorf und versucht die Orte aufzuspüren, an denen sich die Abenteuer der Kameraden von Eugen Oker in den dreißiger Jahren abspielten. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Wir treffen uns um 14:30 Uhr am Venus-Parkhaus. Nach der Führung besteht die Möglichkeit zur Einkehr im Türmerhaus beim OWV, neben dem Blasturm.
Da die Teilnehmerzahl
auf 20 begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bei Irmgard Irrgang unter der Rufnummer 09431/51887.
Am Sonntag, den 22. März wandern wir von Pittersberg nach Haselbach zu unserem Freund Willi Geiger, dem Kirchawirt. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr am Volksfestplatz. Die etwa 9 km lange Strecke führt durch Wald und Wiesen und kann bei extrem schlechten Wetterverhältnisse abgekürzt werden. Die Führung übernimmt usere Wanderwartin Lorna Simone Baier. Nichtmitglieder sind wie immer herzlich willkommen. Ein Rückfahrdienst zu den Autos wird organisiert.

 Mit ihrer Hilfe können wir das historische Türmerhaus fertig sanieren um darin eine Wander- und Pilgerstatiion am Jakobsweg zu errichten. 

Wer die Sanierung des Türmerhauses unterstützen möchte kann auf eines unserer Spendenkonten mit dem Kennwort "Türmerhaus" spenden.


Sparkasse im Landkreis Schwandorf IBAN:      
DE36
7505 1040 0100 3930 57

Raiffeisenbank Schwandorf-Regensburg IBAN:
DE35 7509 0000 0002 8599 80


Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns ganz herzlich. Der OWV ist als gemeinnützig anerkannt. Wir stellen Ihnen gern eine Spendenquittung aus.
 Bitte helfen auch Sie mit! Jeder Euro zählt.

 

Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmhauses

Die Angebotseinholungen zur Sanierung des Türmerhauses sind am 25.01.2018 bekannt-gemacht worden. Zusammen mit dem Schreiben der offiziellen Bekanntmachung wurden die Angebotsinfos und die dazu gehörenden Leistungsverzeichnisse vom Architekturbüro Popp ausgeschrieben. Von Seiten des Oberpfälzer Waldvereins Schwandorf sind die Angebots-einholungen und Leistungsverzeichnisse unter der Rubrik "Dokumente / News" auf unserer Homepage einseh- und downloadbar.

Liebe Freunde, die Bilder haben wir erst erhalten. So war die Situation als wir
di
e Blasturmglocke aus dem Keller des Konventgebäudes der Armen Schulschwestern entnommen haben um sie zu restaurieren
.

Deutlich sichtbar die dicke Schicht Taubenkot. Nach der aufwändigen Restaurierung durch den OWV  wurde die Glocke mit Hilfe der Zimmerei Zweck, der Firma Zinnbauer und der Freiwilligen Feuerwehr Schwandorf wieder auf den Blasturm gebracht.

Auf dem Blasturm hatte sie von ca. 1520 bis 1924 als Feuerglocke Dienst getan. Nach dem II. Weltkrieg war sie Kirchenglocke der Spitalkirche bis diese profanisiert wurde. Einige Jahre lagerte sie dann fast vergessen im leerstehenden ehemalgen Konvent der "armen Schulschwestern bis sie im April 2004 wieder auf den Blasturm zurück kehrte.

Übrigens, der Josefiverein Schwandorf hat den Seilzug mit dem wir die Glocke läuten spendiert, der Glockenstuhl wurde von Heiner Zweck und alle Eisenteile von der Firma Zinnbauer gespendet. Auch die FFW Schwandorf hat kostenfrei geholfen die Glocke wieder an ihren angestammten Platz zurück zu bringen. Herzliches Dankeschön allen Helfern.


Alle Bilder der Blasturmglockenaktion stellen wir demnächst ins Fotoalbum.